Hammer Fachmärkte

Szene_Handwerker_Laminatmessung.jpg
© Mammut Vision / fotolia.com

Bodenleger/-in
 

Persönliche Voraussetzungen

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Handwerkliches Geschick
  • Freundliches, gepflegtes Auftreten
  • Zuverlässigkeit im Team
  • Lern- und Fortbildungsbereitschaft
  • Spaß und Freude am Kundenkontakt

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsinhalte
Bodenleger/-in haben direkten Kundenkontakt und repräsentieren mit ihrer aufgeschlossenen Art das Unternehmen Hammer. Sie führen handwerkliche Arbeiten mit verschiedenen Materialien durch. Dabei ist Genauigkeit und Detail- sowie Sachorientierung besonders erforderlich.
Bodenleger gestalten und verlegen textile und elastische Bodenbeläge sowie Fertigparkett und Schichtwerkstoffe. Außerdem behandeln sie Oberflächen und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch. Während der Ausbildung erlernen Sie Werk- und Hilfsstoffe zu bearbeiten, Informationen auszuwerten und Arbeitsabläufe vorzubereiten. Die Durchführung von Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten gehören genauso zu dem Tätigkeitfeld eines Bodenlegers, wie die Beachtung von Sicherheitsvorgaben und dem Gesundheitsschutz. Neben der Fertigung haben sie auch eine beratende Tätigkeit beim Kunden, wenn es um die Findung und Entscheidung bezüglich des praktisch-Machbaren geht.

Model_jungeFrau_BuecherInHand.jpg
© CandyBox Images / fotolia.com

Handelsfachwirte-Ausbildung für Abiturienten
 

Persönliche Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife
  • Interesse am Handel
  • Zielstrebigkeit und Eigeninitiative
  • Flexibilität
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Hohe Lern- und Fortbildungsbereitschaft
  • Freundlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Reise- und/oder Umzugsbereitschaft
     

Ausbildungsdauer
Insgesamt 3 Jahre:

  • Kauffrau/-mann im Einzelhandel (18 Monate)
  • Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (18 Monate)

Ausbildungsinhalte
Mit der Handelsfachwirte-Ausbildung für Abiturienten haben Sie die Möglichkeit, drei bundesweit anerkannte IHK-Abschlüsse zu erlangen: Kauffrau/-mann im Einzelhandel, geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in sowie den Ausbilderschein.
Die Auszubildenden sammeln Erfahrungen in unterschiedlichen Märkten, kontrollieren die betriebswirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Marktes, vergleichen Angebote, erlernen Warenkunde und -kontrolle und beschäftigen sich unter anderem mit Marketing und Vertrieb sowie Kundenbetreuung und dem aktiven Verkauf. Außerdem stehen Qualitätsprüfung und Bedarfsermittlung auf dem Ausbildungsplan.

Szene_Wohnberatung.jpg

Kauffrau/-mann im Einzelhandel


Persönliche Voraussetzungen:

  • Guter Realschulabschluss, Abitur
  • Zuverlässigkeit im Team
  • Lernbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • Freundlichkeit
  • Spaß und Freude am Kundenkontakt
  • Gepflegtes Auftreten
  • Fortbildungsbereitschaft

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsinhalte
Kaufleute im Einzelhandel üben einen vielseitigen Beruf aus: Sie verkaufen Produkte aus dem Bereich der Raumgestaltung, führen Kundengespräche, bestellen die Ware und nehmen diese bei der Lieferung entgegen. Die Kassenabrechnung gehört ebenfalls zu den täglichen Aufgaben. Kaufleute im Einzelhandel erlernen während der Ausbildung, wie die Qualität der gelieferten Ware überprüft wird und wie sie die Lagerbestände überwachen. Außerdem beobachten sie den Markt, planen die Sortimentsgestaltung und gestalten die Verkaufsräume. Kaufleute im Einzelhandel sind für die Warenkunde und -kontrolle sowie die Bedarfsermittlung und den Angebotsvergleich verantwortlich.
Wir suchen motivierte junge Leute, die sich auf neue Herausforderungen freuen und mit ihrer aufgeschlossenen Art ein Teil des Hammer Teams werden möchten. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren beruflichen Zielen und Karriereplänen.

Model_jungeFrau_Nähszene.jpg
© Tyler Olson / fotolia.com

Polster- und Dekorationsnäher/-in


Persönliche Voraussetzungen

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Handwerkliches Geschick
  •  Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Ausbildungsinhalte
Während der Ausbildung zum/zur Polster- und Dekorationsnäher/-in werden Ihre kreativgestalterischen Fähigkeiten in Theorie und Praxis geschult. Mit Ihrem Blick fürs Detail und handwerklichem Geschick unterstützen Sie das Hammer Team. Darüber hinaus besitzt ein Polster- und Dekorationsnäher analytisches Geschick, mit dem Talent optimale Lösungen zu finden.
Polster- und Dekorationsnäher fertigen Gardinen, Raumdekorationen, Polsterbezüge und Kissenhüllen an und verzieren diese auf Kundenwunsch. Außerdem stellen sie Zuschnittschablonen und Zuschnitte her. Für ihre tägliche Arbeit ist die Nähmaschine ein überaus wichtiges Werkzeug. Aus diesem Grund lernen sie, wie die Werkzeuge und Maschinen richtig gepflegt und gewartet werden.

Szene_Farbton-Stoffauswahl.jpg
© modul_a / fotolia.com

Raumausstatter/-in

Persönliche Voraussetzungen

  • Guter Realschulabschluss, Abitur
  • Zuverlässigkeit im Team
  • Lernbereitschaft und Eigeninitiative
  • Spaß und Freude am Kundenkontakt
  • Freundliches Auftreten
  • Fortbildungsbereitschaft
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Handwerkliches Geschick

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsinhalte
Sie sind aufgeschlossen, arbeiten gern kundenorientiert und begeistern sich für handwerkliche, dekorative Arbeiten? Dann machen Sie diese Interessen bei Hammer doch zu Ihrem Beruf.
Die Ausbildung zum/zur Raumausstatter/-in bietet Ihnen die Möglichkeit, Kunden mit Ihrer Kreativität bei heimischen Gestaltungsfragen beratend zur Seite zu stehen. Außerdem sind Rauausstatter direkt beim Kunden tätig, um die praktische Gestaltung umzusetzen. Sie gestalten Wohn- und Geschäftsräume, indem sie beispielsweise Teppichböden und Designbeläge verlegen, kleiden Decken und Wände aus und montieren Sonnenschutz- und Verdunklungsanlagen. Raumausstatter planen und entwerfen nach Kundenwünschen Dekorationen, mit denen sie Wohnräume gestalten. Neben den Themen Unfallverhütung, Umweltschutz und die rationelle Energieverwendung gehört außerdem die Umsetzung der technischen Vorschriften zu den Ausbildungsinhalten.

Nach oben